Pressemitteilung: Marco Sott

slide-sott-mediaplan

Die mediaplan Gruppe holt Marco Sott (41) ins Leaderboard.
Zum 1. April 2016 wechselt der Bauer Advertising Manager zur inhabergeführten Mediaagentur mit Hauptsitz in Hamburg und wird dort geschäftsführender Gesellschafter.

mediaplan festigt mit dem Einstieg von Marco Sott den konsequenten Wachstumskurs. Mit ihm heißen die „Treuhänder für den Mittelstand“, wie sich die Crew um Inhaber und Geschäftsführer Thomas Kietsch (45), Enrico Pescara (53) sowie dem Geschäftsführer des Standortes mediaplan München Christian Kaeßmann (39) selbst versteht und von sich reden macht, einen weiteren wichtigen Impulsgeber in ihrer Leitungsebene willkommen.

Der Diplom-Kauffmann begann seine Medien-Laufbahn 2001 als Objektleiter von BRAVO SPORT & BRAVO SCREENFUN bei der Verlagsgruppe Bauer und blieb dem Hamburger Medienhaus – abgesehen von einem kurzen Engagement bei Gruner + Jahr, Hamburg – weit über 10 Jahre treu. Seit November 2010 stieg er dort als Director Marketing und Mitglied der Geschäftsleitung der Bauer Advertising KG auf und zeichnete als fachlicher und disziplinarischer Vorgesetzter der Gesamtanzeigenleitungen und Zentralbereiche (Produktmanagement Online, Media Solutions, Creative Solutions & Ad Specials) verantwortlich.

Bei mediaplan ist man stolz über die Erweiterung des Gesellschafterkreises als Zeugnis der guten Entwicklung der vergangenen sechs Jahre: „Wir freuen uns sehr über Marcos Einstieg,“ sagt Thomas Kietsch. „Sein guter Ruf im Markt, seine langjährige Zusammenarbeit mit den verschiedensten Kunden und nicht zuletzt seine Management-Fähigkeiten sind ein Gewinn für unser Unternehmen.“

Und Enrico Pescara resümiert: „Um unsere bewährten Erfolgsfaktoren – die konsequente Weiterentwicklung unserer Mittelstandsfokussierung, die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Kunden und der von den Netzwerkagenturen vollkommen unabhängige Einkauf in allen Mediagattungen – weiter ausbauen zu können, haben wir ein Allround-Talent gesucht. Das haben wir mit Marco Sott gefunden!“